top of page

Orientierungslosigkeit - was nun?

Aktualisiert: 4. Mai 2020

Orientierungslosigkeit führt zu Angst. Weshalb Orientierung für Menschen in angespannten, als auch entspannten Zeiten von enormer Wichtigkeit ist.

Kennen Sie das Gefühl der Orientierungslosigkeit? Sie stehen in einer Parkgarage oder in einer fremden Stadt? Vor geraumer Zeit konnte ich regelmäßig beobachten, dass selbst beim Sport, beispielsweise beim Schwimmen im Hallenbad, Menschen nach Orientierung Ausschau halten. Im Hallenbad geben die schwarzen Streifen am Beckenboden Orientierung oder auch die Leine die im Wasser die Bahnen voneinander trennt. Orientierung kann mit Perspektive oder Plan verglichen werden und ist ein Grundbedürfnis eines jeden Individuums, egal was wir tun. Orientierung gibt Menschen Sicherheit und somit erzeugt das Gegenteil die Orientierungslosigkeit das Gefühl der Unsicherheit.

Für Menschen egal ob privat oder beruflich ist das Wort Orientierungslosigkeit emotional und rational negativ behaftet. Dieser sogenannte Felt Sense wird auch als somatischer Marker bezeichnet. Aus dieser Unsicherheit ergeben sich zahlreiche Fragen wie nachfolgende einige aufgelistet. Wohin des Weges? Wem können wir vertrauen? Wer führt uns aus der Krise? Wer hat was zu erledigen? Welche Perspektiven gibt es für Menschen und wie viel Geduld muss noch aufgebracht werden?

Ich möchte ein aktuelles Beispiel aus den Medien aufgreifen, um Ihnen das sogenannte ABC-Modell von Albert Ellis vorzustellen und das Verhalten vieler Menschen aus psychologischer Perspektive näher zu beleuchten.

In letzter Zeit wird sehr intensiv über „Hamsterkäufe“ bzw. einem "ungewöhnlichen Kaufverhalten" berichtet und diskutiert. Die grundlegende Frage lautet: warum ist ein Großteil der Menschheit aktuell zu Hamsterkäufen verleitet? Die Antwort mag im ersten Augenblick simple für Sie erscheinen, doch aus psychologischer Sicht steckt da sehr viel Musik dahinter.

A für Auslöser: Der Auslöser für dieses Verhalten ist die Orientierungslosigkeit und gleichzeitig Unsicherheit.

B für Behavior (Verhalten): Menschen verhalten sich aktuell wie sie sich verhalten und neigen beispielsweise zu „Hamsterkäufen“, da sie orientierungslos sind.

C für Consequence (Konsequenz, positiv auch auch negativ): Keine Szenarien oder Wege werden aufgezeigt wie es weitergehen kann nach dem „angepassten Verhalten“, den Beschränkungen wodurch nach wie vor Orientierungslosigkeit und Sicherheit in der Gesellschaft den Alltag dominiert. Täglich werden neue Entwicklungszahlen öffentlich publiziert und verschiedene Maßnahmen ins „Rennen geworfen“, ohne dass die Wirkung der Maßnahmen näher erläutert wird. Mit Wirkung meine ich was ist die positive Konsequenz, das positive Ergebnis, welches sich das dem aktuellen Verhalten der Gesellschaft Ausgangsbeschränkungen zu beachten ergibt? Erst wenn die Wirkung und der Sinn hinter den aktuellen Maßnahmen so verständlich erklärt werden anhand von Ergebnissen, werden Individuen ein Stück mehr Sicherheit verspüren und folglich ihr Verhalten ändern, sei es Kontakte meiden oder auch beim Kaufverhalten. Prägend bei diesem Modell ist ebenfalls das E für Experience, Erfahrung nicht zu vernachlässigen. Umso länger es keine Konsequenz gibt, ich betone nochmals positiv als auch negativ, desto prägender werden die Erfahrungen für jedes Individuum.

Sei es in unserer Gesellschaft, in anderen sozialen Systemen wie unserem Freundeskreis, Familie, Arbeitsplatz oder im Home Office, Menschen brauchen ein Zielbild, dass sie bewegt. An dieser Stelle dürfen Sie sich gerne die Frage für sich selbst beantworten, welche Perspektiven, Optionen und Möglichkeiten brauchen Sie als Individuum, damit sie etwas begeistert? Welche Grundlagen brauchen Sie um etwas zu bewirken und final die Wirkung zu erzielen die für alle den größten Nutzen bringt?


Um die Brücke der Orientierung hin zur Führungskraft zu bauen, eine Führungskraft war schon immer eine Leitfigur, die auch in schwierigen Zeiten Ruhe bewahrt und sprichwörtlich nicht das Handtuch wirft und sich selbst in die Opferrolle begibt. Eine Person die Wege aufzeigt und diese nicht im agilen Stil täglich ändert, sondern kurz- bis mittelfristig Wege mit Orientierung und gleichzeitig Sinn aufzeigt.


Führung benötigt unabdingbar Kraft diese Orientierung zu erstellen, in die Köpfe der Mitarbeiter zu bringen, Mitarbeiter für bestimmte Themen zu begeistern, sie zu bewegen diesen Weg mitzugehen, wie schwer und möglicherweise auch unrealistisch er anfangs erscheinen mag, Orientierung ist die Komponente mit der Führungskräfte und auch jeder einzelne Mensch etwas bewirken kann.

Sind Sie neugierig wie „Begeistern. Bewegen. Bewirken“ in der Praxis durch meine Coachingansätze funktioniert, dann kontaktieren Sie mich.



#Führung#Verhalten#Psychologie#Begeistern.Bewegen.Bewirken#

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page